anonza.de
 » Detailsuche
 

www.muenchenweit.de in Kooperation mit Haus & Grund München Die Expertenrunde zum Thema: Zulässige Heckenhöhe bei Hanglage Frau Regine S. aus Freising möchte wissen: Ich bin Eigentümerin eines Grundstücks mit Hanglage. Ich habe schon vor vielen Jahren an der Grundstückgrenze zu dem oberhalb liegenden Grundstück eine Hecke gepflanzt. Der Nachbar verlangt jetzt von mir einen Rückschnitt auf 2 m und wir sind uns beide unsicher, wie bei einer Hanglage die zulässige Höhe zu messen ist. Können Sie uns weiter helfen? Nach Art. 47 Abs.1 BayAGBGB kann ein Eigentümer verlangen, dass auf einem Nachbargrundstück unter anderem Bäume, Sträucher oder Hecken, die in einer geringeren Entfernung als 2 Meter von Grenze seines Grundstücks gehalten werden, nicht höher als 2 Meter sind. Grundsätzlich ist dabei nach überwiegender Rechtsauffassung die zulässige Höhe der Pflanzen von der Stelle aus zu messen, an der diese aus dem Boden austreten. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat jetzt aber mit Urteil vom 2. Juni 2017 klargestellt, dass dies nicht für die Grenzbepflanzung eines Grundstücks gilt, das tiefer liegt (BGH, Urteil v. 02.06.2017, V ZR 230/16). In diesem Fall ist die nach den nachbarrechtlichen Vorschriften zulässige Pflanzenwuchshöhe von dem höheren Geländeniveau des Nachbargrundstücks aus zu messen und nicht etwa von der Austrittstelle der Pflanzen. Sollten in Ihrem Fall, sehr geehrte Frau S., beispielsweise das Niveau der Austrittstelle der Hecke 50 cm unterhalb des Niveaus des oberen Grundstücks liegen, dürfte Ihre Hecke, gemessen an der Grundstücksgrenze, maximal 2,5 Meter hoch sein. Die Frage, wie die Messung im umgekehrten Fall zu erfolgen hat, also bei einer Grenzbepflanzung auf dem höher gelegenen Grundstück, war übrigens nicht Gegenstand des Verfahrens und wurde vom BGH daher offen gelassen. Kostenfreie Rechts-, Steuer- u. Bauberatung für Mitglieder in allen Immobilienfragen. Mitgliedsbeitrag ab 60,- € jährlich. Infos unter: Haus + Grund München, Sonnenstraße 13 III, 80331 München Tel. 089/551 41-0, Fax 089/551 41-366 www.haus-und-grund-muenchen.de info@haus-und-grund-muenchen.de RA Dr. Benjamin Merkel Rechtsabteilung HAUS + GRUND MÜNCHEN 60,00 EUR
Tel.: 089/55141-0
Fax: 089/55141-366
E-Mail: info@haus-und-grund-muenchen.de
Homepage: www.muenchenweit.de
Homepage: www.haus-und-grund-muenchen.de
000248296-1 09.11.2017 Immobilien/Immo-Angebote Werbe-Spiegel Münchner Wochenanzeiger


Zurueck

Archivieren  Archiv
Drucken Weitersagen